Skip to main content

Vortragende & Ehrengäste

Matthias Kopp, Bonn

Biografie

Geb. 1968 in Velbert (NRW ). Studium der Theologie und Christlichen Archäologie in Bonn, Freiburg und Rom. 1992 bis 1997 Redakteur bei Radio Vatikan, 1997 bis 2002 Medienreferent im Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, 2006 bis 2008 Sprecher der Staatskanzlei und des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen. Seit 1. Januar 2009 Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz und Leiter der Pressestelle. 2000 bis 2008 Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, 2002 bis 2011 stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands.


Email: m.kopp@dbk.de

Termine

04.08.2017, 14:30 - 16:00: Vorlesung mit Kolloquium, HS 230
05.08.2017, 14:30 - 16:00: Vorlesung mit Kolloquium, HS 230

Thema

"Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen" (1 Petr 3,15)
Kirche zwischen öffentlicher Wahrnehmung und strategischer Kommunikation

Die Forderung im ersten Petrusbrief ist der kommunikative Grundauftrag der Kirche: sich nicht hinter Mauern zurückzuziehen, sondern offensiv, mutig und strategisch zu kommunizieren. Das gilt für den Verkündigungsauftrag der Kirche, weil Verkündigung Öffentlichkeit bedeutet, und zugleich für die Arbeit der Kirche, über das zu reden, was sie tut. Wie geht die Kirche mit der ihr ermöglichten Öffentlichkeit um? Wie gestaltet sie ihr Wirken in einer offenen (und freien) Gesellschaft, deren Ränder rechts und links immer mehr den öffentlichen Diskurs zu bestimmen meinen? Aspekte des öffentlichen Vorkommens der Kirche, die gerade durch Papst Franziskus gefördert wird, kommen ebenso zur Sprache wie Überlegungen für eine strategische Kommunikation.

Zurück zur Übersicht der Referenten Zurück zur Programmübersicht